Toscolano Maderno ist ein schönes Urlaubsziel an der Riviera Bresciana am Gardasee. Die zwei Gemeinden Toscolano und Maderno werden durch den Wildbach Toscolano getrennt. Die Stadt Toscolano war schon früher durch seine Papierherstellung bekannt, denn bereits Martin Luther schrieb auf Papier aus Toscolano. Die Wanderung durch das Papiermühltal("Valle delle Cartiere"), sowie der anschliessende Besuch im Papiermuseum bieten für jeden Unterhaltung. Valle delle Cartiere Das Papiermühlental sollten sie unbedingt besuchen. Der Weg durch das Tal und der...
Toscolano Maderno ist ein schönes Urlaubsziel an der Riviera Bresciana am Gardasee. Die zwei Gemeinden Toscolano und Maderno werden durch den Wildbach Toscolano getrennt. Die Stadt Toscolano war schon früher durch seine Papierherstellung bekannt, denn bereits Martin Luther schrieb auf Papier aus Toscolano. Die Wanderung durch das Papiermühltal("Valle delle Cartiere"), sowie der anschliessende Besuch im Papiermuseum bieten für jeden Unterhaltung. Valle delle Cartiere Das Papiermühlental sollten sie unbedingt besuchen. Der Weg durch das Tal und der...
Ein kleiner Ort aus dem Mittelalter, am Südufer des Gardasee gelegen, wobei sich ein Teil dieser Stadt auf einer Landzunge befindet, hat den Namen Sirmione und wird in jedem Jahr von zahlreichen Touristen in ihren Bann gezogen. Hier wurde im 13. Jahrhundert eine Burg mit drei Türmen erbaut - das Castello Scaligero, allgemein bekannt als das Schloss von Sirmione. Die Geschichte  Die Geburtsstunde der Burg war die Mitte des 13. Jahrhunderts, die auf den alten Mauern eines Römerkastells erbaut wurde. Mit dem Bau des Schlosses wollten die Scaliger den Eingang zur Altstadt...
Ein kleiner Ort aus dem Mittelalter, am Südufer des Gardasee gelegen, wobei sich ein Teil dieser Stadt auf einer Landzunge befindet, hat den Namen Sirmione und wird in jedem Jahr von zahlreichen Touristen in ihren Bann gezogen. Hier wurde im 13. Jahrhundert eine Burg mit drei Türmen erbaut - das Castello Scaligero, allgemein bekannt als das Schloss von Sirmione. Die Geschichte  Die Geburtsstunde der Burg war die Mitte des 13. Jahrhunderts, die auf den alten Mauern eines Römerkastells erbaut wurde. Mit dem Bau des Schlosses wollten die Scaliger den Eingang zur...
Die Kirche San Martino in Gargnano ragt hoch über die Stadt mit ihrem weißen Kirchturm. Sie ist vom See aus sehr gut zu sehen und wurde dem heiligen Martin geweiht. Damals im Jahre 1837 ist sie vom Architekten Rodolfo Vantini aus Brescia erbaut worden und seitdem ein Wahrzeichen der Stadt. Auch vom Gardasee aus sieht man die Kirche wunderbar. Bevor man sie baute, musste ein altes römisches Gebäude, welches bereits seit dem 11. Jahrhundert dortstand, weichen. Die Kirche hat einen hohen weißen Glockenturm auf der linken Seite und eine elliptische Form. Dieser Turm...
Die Kirche San Martino in Gargnano ragt hoch über die Stadt mit ihrem weißen Kirchturm. Sie ist vom See aus sehr gut zu sehen und wurde dem heiligen Martin geweiht. Damals im Jahre 1837 ist sie vom Architekten Rodolfo Vantini aus Brescia erbaut worden und seitdem ein Wahrzeichen der Stadt. Auch vom Gardasee aus sieht man die Kirche wunderbar. Bevor man sie baute, musste ein altes römisches Gebäude, welches bereits seit dem 11. Jahrhundert dortstand, weichen. Die Kirche hat einen hohen weißen Glockenturm auf der linken Seite und eine elliptische Form. Dieser...
Der kleine und elegante Ferienort Gardone Rivera befindet sich am Westufer des Gardasees. Der beschauliche Ort hat circa 2700 Einwohner und gehört zur Region Lombardei. Das ganzjährig milde Klima in dieser Region sorgt für eine farbenfrohe und üppige Pflanzenvegetation. Überall findet man blühende Zypressen, Agaven und gut duftende Zitronenbäume. Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts ist diese kleine Ortschaft ein Kurort. Heute ist Gardone auch für seine schöne Uferpromenade bekannt. Wer Entspannung und Ruhe sucht, findet sie bei einem Spaziergang...
Der kleine und elegante Ferienort Gardone Rivera befindet sich am Westufer des Gardasees. Der beschauliche Ort hat circa 2700 Einwohner und gehört zur Region Lombardei. Das ganzjährig milde Klima in dieser Region sorgt für eine farbenfrohe und üppige Pflanzenvegetation. Überall findet man blühende Zypressen, Agaven und gut duftende Zitronenbäume. Seit dem Ende des 19. Jahrhunderts ist diese kleine Ortschaft ein Kurort. Heute ist Gardone auch für seine schöne Uferpromenade bekannt. Wer Entspannung und Ruhe sucht, findet sie bei einem Spaziergang...
Maderno sul Garda ist seit 1928 Bestandteil der Doppelgemeinde Toscolano-Maderno. Das idyllische Dorf liegt am schönen Westufer des Gardasees, wobei beide Ortsteile durch einen Fluss voneinander getrennt sind. Toscolano liegt nördlich des Flusses, Maderno südlich. Dank seiner tollen Lage zwischen dem See und den Bergen ist Maderno bei Touristen sehr beliebt. Besonders im Frühling und im Sommer, wenn die Pflanzen in herrlichen Farben blühen, lohnt sich ein Besuch. Wanderer und Mountainbiker erwarten in der abwechslungsreichen Natur zahlreiche Strecken...
Maderno sul Garda ist seit 1928 Bestandteil der Doppelgemeinde Toscolano-Maderno. Das idyllische Dorf liegt am schönen Westufer des Gardasees, wobei beide Ortsteile durch einen Fluss voneinander getrennt sind. Toscolano liegt nördlich des Flusses, Maderno südlich. Dank seiner tollen Lage zwischen dem See und den Bergen ist Maderno bei Touristen sehr beliebt. Besonders im Frühling und im Sommer, wenn die Pflanzen in herrlichen Farben blühen, lohnt sich ein Besuch. Wanderer und Mountainbiker erwarten in der abwechslungsreichen Natur zahlreiche Strecken...
Wenn der Besucher am Ufer des Gardasee entlang geht, dann stellt er sich die Frage, was die hohen Pfeiler bedeuten, die in einer Reihe am Ufer von Gargnano in den Ufersaum eingelassen sind. Die Geschichte gibt ihm eine entsprechende Antwort, denn diese architektonischen Bauten sind die Zeichen einer geschichtlichen Epoche. Es sind nämlich Gewächshäuser, die für den Anbau von Zitronenbäumen bestimmt waren und auf denen sich die uralte Kultur Gargnanos und seiner Wirtschaft begründete. Nur so war es möglich in dieser Höhe, nördlich weltweit eine...
Wenn der Besucher am Ufer des Gardasee entlang geht, dann stellt er sich die Frage, was die hohen Pfeiler bedeuten, die in einer Reihe am Ufer von Gargnano in den Ufersaum eingelassen sind. Die Geschichte gibt ihm eine entsprechende Antwort, denn diese architektonischen Bauten sind die Zeichen einer geschichtlichen Epoche. Es sind nämlich Gewächshäuser, die für den Anbau von Zitronenbäumen bestimmt waren und auf denen sich die uralte Kultur Gargnanos und seiner Wirtschaft begründete. Nur so war es möglich in dieser Höhe, nördlich weltweit eine...
Rund um den Gardasee gibt es zahlreiche Radwege, vorbei an Olivenhainen und Zitronenanlagen. An Weinbergen entlang und mit grandiosem Ausblick auf die abwechslungsreiche und vielseitige Landschaft. Dank des milden Klimas, das am Gardasee herrscht, ist Rad fahren das ganz Jahr über möglich. Radtouren gibt es in allen Schwierigkeitsgraden. Von Radwegen die gut geeignet für Familien sind bis hin zu anspruchsvollen Routen. Die Fahrradwege sind gut ausgebaut und sicher. Vorsicht ist an den großen Straßen geboten, wegen des starken Verkehrs. Mit dem Fahrrad hat man die...
Rund um den Gardasee gibt es zahlreiche Radwege, vorbei an Olivenhainen und Zitronenanlagen. An Weinbergen entlang und mit grandiosem Ausblick auf die abwechslungsreiche und vielseitige Landschaft. Dank des milden Klimas, das am Gardasee herrscht, ist Rad fahren das ganz Jahr über möglich. Radtouren gibt es in allen Schwierigkeitsgraden. Von Radwegen die gut geeignet für Familien sind bis hin zu anspruchsvollen Routen. Die Fahrradwege sind gut ausgebaut und sicher. Vorsicht ist an den großen Straßen geboten, wegen des starken Verkehrs. Mit dem Fahrrad hat man die...
Am westlichen Ufer des Gardasees, im mondänen Kurort Gardone Riviera, befindet sich der Museumskomplex "Vittoriale degli Italiani". Das sogenannte "Siegerdenkmal der Italiener" zeichnet sich allein schon durch sein außergewöhnliches Kollektiv an Gebäuden, Wegen, Plätzen, Wasserläufen und Gärten aus und gehört auf jeden Fall zum Pflichtprogramm für Besucher der Region. Einst das Zuhause des berühmten italienischen Schriftstellers Gabriele D'Annunzio(1863-1938), lockt die neun Hektar große Anlage heute jedes...
Am westlichen Ufer des Gardasees, im mondänen Kurort Gardone Riviera, befindet sich der Museumskomplex "Vittoriale degli Italiani". Das sogenannte "Siegerdenkmal der Italiener" zeichnet sich allein schon durch sein außergewöhnliches Kollektiv an Gebäuden, Wegen, Plätzen, Wasserläufen und Gärten aus und gehört auf jeden Fall zum Pflichtprogramm für Besucher der Region. Einst das Zuhause des berühmten italienischen Schriftstellers Gabriele D'Annunzio(1863-1938), lockt die neun Hektar große Anlage heute jedes...
Die Zitrusfrüchte wurden um das Jahr Eintausend von den Arabern nach Europa gebracht. Es heißt, Sizilien war die erste Region Italiens, welche Zitrusplantagen anlegte. Im XIII. Jahrhundert brachten italienische Mönche die ersten Zitronen zum Gardasee. Ein Anbau von Zitronen weitete sich auf Toscolano und Maderno aus. Der Ort Limone präsentierte sich mit Terrassenweise angelegten Berggärten,die mit Zitronenbäumen bepflanzt waren. Der ganze Garten besaß weiße viereckige Pfeiler, die auch heute noch erhalten sind und an die blühende Vergangenheit...
Die Zitrusfrüchte wurden um das Jahr Eintausend von den Arabern nach Europa gebracht. Es heißt, Sizilien war die erste Region Italiens, welche Zitrusplantagen anlegte. Im XIII. Jahrhundert brachten italienische Mönche die ersten Zitronen zum Gardasee. Ein Anbau von Zitronen weitete sich auf Toscolano und Maderno aus. Der Ort Limone präsentierte sich mit Terrassenweise angelegten Berggärten,die mit Zitronenbäumen bepflanzt waren. Der ganze Garten besaß weiße viereckige Pfeiler, die auch heute noch erhalten sind und an die blühende Vergangenheit...
Ein beliebtes und lohnenswertes Ausflugsziel ist die fast vierhundert Jahre alte Pestkapelle San Valentino. Eindrucksvoll schmiegt sie sich auf 770 Metern Höhe an eine überhängende Felswand mit Blick auf die idyllische Hafenstadt Gargnano am Westufer des Gardasees - ein Highlight, das man sich als Urlauber nicht entgehen lassen sollte. Ein geeigneter Ausgangspunkt für eine Wanderung ist das kleine Bergdorf Sasso, das sich nicht weit von Gargnano befindet. Am besten parkt man direkt am Ortseingang. Von dort aus geht es erst an Gemüse- und Weinfeldern entlang, bevor...
Ein beliebtes und lohnenswertes Ausflugsziel ist die fast vierhundert Jahre alte Pestkapelle San Valentino. Eindrucksvoll schmiegt sie sich auf 770 Metern Höhe an eine überhängende Felswand mit Blick auf die idyllische Hafenstadt Gargnano am Westufer des Gardasees - ein Highlight, das man sich als Urlauber nicht entgehen lassen sollte. Ein geeigneter Ausgangspunkt für eine Wanderung ist das kleine Bergdorf Sasso, das sich nicht weit von Gargnano befindet. Am besten parkt man direkt am Ortseingang. Von dort aus geht es erst an Gemüse- und Weinfeldern entlang,...
Am 11. September 1885 kam David Herbert Lawrence als Sohn eines Bergmannes und einer Lehrerin in Eastwood, Nottinghamshire zur Welt. Im Jahre 1906 begann D. H. Lawrence unter anderem ein Studium der Pädagogik an der Nottingham University College, welches er 1908 erfolgreich abschloss. Im selben Jahr trat er die Stelle eines Lehrers in Croydon bei London an. Aber schon 1911 musste Lawrence bereits diese Stelle wieder quittieren, da er an Tuberkulose erkrankte. 1912 lernte Lawrence seine spätere Frau Frieda Weekly von Richtofen kennen, die er 1914 heiratete. Gemeinsam mit ihr bereist...
Am 11. September 1885 kam David Herbert Lawrence als Sohn eines Bergmannes und einer Lehrerin in Eastwood, Nottinghamshire zur Welt. Im Jahre 1906 begann D. H. Lawrence unter anderem ein Studium der Pädagogik an der Nottingham University College, welches er 1908 erfolgreich abschloss. Im selben Jahr trat er die Stelle eines Lehrers in Croydon bei London an. Aber schon 1911 musste Lawrence bereits diese Stelle wieder quittieren, da er an Tuberkulose erkrankte. 1912 lernte Lawrence seine spätere Frau Frieda Weekly von Richtofen kennen, die er 1914 heiratete. Gemeinsam mit ihr...
Der Gardasee beeindruckt durch seine Lage in Italien. Das nördliche Seeufer wird von Bergen umsäumt. Mediterrane Baumarten wie Zypressen, Oleander, Olivenbäume und Palmen prägen das Erscheinungsbild. Die wechselnden Kontraste können das Wandern zu einem Erlebnis machen. Olivenhaine und Weinberge verwandeln sich in schroffe Felsformationen. Im nördlichen Seebereich existieren viele Wanderwege in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Längen. Die Routen sind gut markiert. Sie sind in den Wanderkarten, die der Besucher vor Ort erwerben kann,...
Der Gardasee beeindruckt durch seine Lage in Italien. Das nördliche Seeufer wird von Bergen umsäumt. Mediterrane Baumarten wie Zypressen, Oleander, Olivenbäume und Palmen prägen das Erscheinungsbild. Die wechselnden Kontraste können das Wandern zu einem Erlebnis machen. Olivenhaine und Weinberge verwandeln sich in schroffe Felsformationen. Im nördlichen Seebereich existieren viele Wanderwege in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Längen. Die Routen sind gut markiert. Sie sind in den Wanderkarten, die der Besucher vor Ort erwerben kann,...
Erst vor Kurzem wurde das außergewöhnliche Museum Santa Giulia in Brescia neu gestaltet. Schon seine Lage und sein Ausstellungskonzept sind einzigartig in Italien und ganz Europa. Das Museum liegt in einem alten Nonnenkloster, das im Jahr 2011 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Auf 14.000 Quadratmetern ist die Geschichte Brescias von der Frühzeit bis zur Gegenwart zu sehen, es gibt mehr als 11.000 Exponate. Das Museum ist aber vor allem deshalb so sehenswert, weil hier eine ganz enge Beziehung zwischen den Bauwerken der verschiedenen Epochen und den...
Erst vor Kurzem wurde das außergewöhnliche Museum Santa Giulia in Brescia neu gestaltet. Schon seine Lage und sein Ausstellungskonzept sind einzigartig in Italien und ganz Europa. Das Museum liegt in einem alten Nonnenkloster, das im Jahr 2011 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Auf 14.000 Quadratmetern ist die Geschichte Brescias von der Frühzeit bis zur Gegenwart zu sehen, es gibt mehr als 11.000 Exponate. Das Museum ist aber vor allem deshalb so sehenswert, weil hier eine ganz enge Beziehung zwischen den Bauwerken der verschiedenen Epochen und...

Folgen Sie uns

Kategorie